Newsletter VH 01/11

News vom 1. VorsitzendenEs ist endlich soweit, es geht tatsächlich los:

Unser Bauantrag ist genehmigt und wir haben uns mit der Firma

Meier Hoch-/ Tiefbau, www.meier-kg-baugeschaeft.de, Tel.: 04151 2015

aus Schwarzenbek darauf geeinigt, dass der Bau unseres Vereinsheimes am 10.10.11 beginnt, so dass Anfang/Mitte November das Richtfest stattfinden kann.

Alle Arbeiten werden mit ortsansässigen Anbietern ausgeführt, so übernimmt die

Zimmerei Andre Langer, Tel: 0160 92219511, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aus Schwarzenbek die Dacharbeiten,

Detlef Berling, Tel.: 0160 9682 3441, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! die Elektroinstallation,

Dieter Haupt, Tel.: 01718927864, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  unser Vereinsmitglied und Fliesenlegermeister, die Fliesenarbeiten

Mario Schröder, www.fenstermontage-nord.de,  liefert die Fenster und Türen

Elektrotechnik Frank Günter, www.e-fg.de, Tel: 04151 8686-0 liefert die von

Rainer Burmester, Tel: 04151 81158, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ausgesuchte Photovoltaikanlage.

 

Für Architektur und Statik haben unsere Bauausschussmitglieder:

Anna Conradski, Architektin, Tel: 04151897454, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Katrin Sommerfeld, Statik, Ingenieurbüro Wolfgang Zimmermann, Tel.: 04102 821 223; Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

schon ehrenamtlich gesorgt.

Es kann daher schon ab jetzt zu Beeinträchtigungen beim Parkplatz und vor Platz 3 kommen, damit müssen wir die nächste Zeit leben, habt bitte Nachsicht.

Ganz zu Beginn wollen wir den Knick zu Platz 2 entfernen. Dafür werden zunächst 6 Leute benötigt, die am Samstag, dem 01.10.11 um 09.00 Uhr den Knick abholzen und die Bäume wegschleppen.

Am Freitag dem 07.10.11 werden ab 14.00 Uhr weitere 4 Personen benötigt, um den Wall und die Wurzeln des Knicks zu entsorgen. Klaus Hartkopp stellt dafür Bagger, wir müssen ein wenig mit Schaufeln unterstützen.

Am Samstag, dem 08.10.11 ab 08.00 Uhr wird diese Arbeit dann fortgeführt, wieder sind 4 Personen zur Unterstützung notwendig.

Bitte meldet euch bei mir für diese ersten Arbeitseinsätze am Vereinsheim an, damit genügend Personen an dem Tag anwesend sind. Bei diesen Arbeiten sind handwerkliche Fähigkeiten nicht Voraussetzung zur Mithilfe, wohl aber ein wenig Kraft.

 

Nach dem Rohbau beginnt unser Part:

Wir müssen das Dach dämmen, eindecken und die Photovoltaikanlage installieren.

Im Anschluss werden Sanitär, Elektro, Maler- und Fliesenarbeiten mit Eurer Hilfe zu erledigen sein.

Dafür werden jeweils rechtzeitig Mails mit den Arbeitstagen zugesandt, so dass hoffentlich viele fleißige Helfer mit anfassen werden.

Wenn alle von uns auch fleißig mit anpacken besteht die Möglichkeit, bereits zu Beginn der nächsten Saison ein fertiges Vereinsheim nutzen zu können!

 

Zuvor aber noch ein interessanter Part: GELD

Wir bleiben mit den Kosten voraussichtlich in dem auf der Mitgliederversammlung beschlossenen Rahmen und werden unsere Kreditlinie nicht komplett ausschöpfen müssen.

Aber der LSV zahlt seinen Zuschuss frühestes Ende 2012 aus, so dass wir diese Summe zwischenfinanzieren müssen.

Das möchten wir natürlich mit möglichst geringen Zinsen hinbekommen.

Deswegen besteht hier die schöne Möglichkeit einer Lösung, bei der beide Seiten profitieren können:

Ihr leiht uns Geld und wir zahlen einen Zinssatz, der am freien Markt für euch schwer zu bekommen ist, aber für uns deutlich unter dem Giro- oder Darlehenszinssatz liegt. Ende 2012 könnte dieses Darlehen dann durch den Verein schon getilgt sein.

 

Für die Photovoltaikanlage wird weiteres Geld benötigt, so dass ihr auch die Möglichkeit habt, euch die Zinsen langfristig zu sichern, denn hier wird das Geld für ca. 16 Jahre benötigt.

ALSO SCHAUT EURE KONTEN DURCH, OB IHR NICHT EIN WENIG GELD IN DEN VEREIN INVESTIEREN KÖNNT UND WOLLT, es wird sich lohnen!!!!

Die genauen Konditionen teile ich euch gerne im persönlichen Gespräch mit, ruft einfach kurz durch, Tel: 0176 4911 6798. Diejenigen, die bereits Interesse gezeigt haben, spreche ich noch einmal direkt an.

Die beste Art dem Verein Geld zu geben, ist übrigens eine Spende auf unser neu eingerichtetes Vereinsheimkonto bei der

KSK Ratzeburg. Die Bankverbindung könnt ihr beim 1. Vorsitzenden anfordern.

Die Spenden könnt ihr dann bei eurer Steuererklärung absetzen, da ihr dann von uns eine Spendenbescheinigung erhaltet. Und natürlich bekommen alle Namen der Spender einen Ehrenplatz beim neuen VH.

Wie ihr ohne eigene Kosten dem Verein Geld spenden könnt, erfahrt ihr in unserem nächsten Newsletter VH.

Bis dahin alles Gute,

Euer Stefan

P.S. Wer über das Vereinsheim nicht aktuell auf dem Laufenden gehalten werden möchte, möge mir das bitte kurz mitteilen, ich nehme ihn dann aus diesem Verteiler heraus, denn es besteht die Möglichkeit, dass ca. alle 2 Wochen ein neuer Newsletter verteilt wird.

Einen Kommentar verfassen

0
Nutzungsbedingungen.
  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk